Hotel Management

Die Vielzahl von Vermittlern (Vergleichsdienste, soziale Netzwerke und OTAs) arbeiten in einem ruhigen Umfeld. Der Verlust von Selbstständigkeit (Autonomie) der touristischen Dienstleistern (wie Hoteliers), die in der Zwischenzeit übermächtigen globalen Betreiber von Portalen, erhöhen den Preis- und Kommissionsdruck. Sie verbreiten Zweifel über Kundenkommentare und bieten zusätzlich noch die Konkurrenz an, nachdem der Kunde seine Wahl bereits getroffen hat. Wie soll man da reagieren, wie können wir die Kundenbeziehung behalten und gar entwickelt? Wie gewinnt man den Kunden zurück und schafft die notwendige Loyalität:

➞ bessere Ausnutzung der Datenmenge

➞ Zielgruppen definieren und Verwenden von Möglichkeiten der Prognosen

➞ Optimierung der Gästeerfahrungen vor und bei der Buchung

➞ Verwenden eines Property Management System (PMS) in der Cloud

➞ Analysieren der Kundenbeziehungen mit einem RMS-Tool (Revenue Management System)

➞ Lenken von Nachrichten mit funktionalen, emotionalen und spirituellen Inhalten. Verfeinern des digitalen Marketings, welches auf die Kundenzufriedenheit ausgerichtet ist. Dies ist in der Zwischenzeit zu einem Muss für jeden touristischen Betrieb geworden.

 

Mit Inbound-Marketing können Sie reichhaltige, qualifizierte und einzigartige Inhalte teilen. Den Kunden in den Mittelpunkt der Strategie stellen Der immer mobiler werdende Kunde ist stets mit Ihnen verbunden und kann seine Meinung zu Ihren Gunsten ändern. Dank der der vielen verfügbaren Daten kann das Kundenverhalten analysiert und prognostiziert, wie auch während und nach dem Aufenthalt berücksichtigt werden.